Projektwoche und Tag der offenen Tür

ETZBACH feierte vier 50-jährige Jubiläen

Ein ganz besonderes Fest wurde in ETZBACH gefeiert. Grundschule, Kindergarten, SSG und SSV feierten gemeinsam ihr 50-jähriges Bestehen und boten den Gästen ein Wochenende mit vielen attraktiven Veranstaltungen in ihren jeweiligen Einrichtungen und gemeinsam im Festzelt. Viele langjährige Vereinsmitglieder erfuhren ihre verdiente Ehrung. Start war am Freitag mit dem Festkommers.
Etzbach feierte vier 50-jährige Jubiläen.

Im Festzelt auf dem Schulgelände starteten die vier Jubilare am Freitag mit dem Festkommers in ihre Feierlichkeiten. Gemeinsam traten Therese Heinrich (Leiterin Kindergarten), Volker Hasselbach (Leiter Grundschule), Christian Reineking (Vorsitzender SSV) sowie Rolf Grün (Vorsitzender SSG) zur Begrüßung der Ehrengäste und Besucher auf die Bühne.
Schirmherrin des Festes (MdB) Sabine Bätzing Lichtenthäler hatte für jeden der Jubilare symbolisch einen Schirm mitgebracht und nahm sie damit gleich unter ihre Herrschaft. Sie erinnerte an einige geschichtsträchtige Ereignisse die vor 50 Jahren zur Zeit der Gründung des Kindergartens, dem Neubau der Grundschule und der beiden Vereine SSG und SSV stattfanden.

„Sie haben allen Grund zu feiern, denn „4 gewinnt“, so Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Sie lobte damit die beispielhafte Zusammenarbeit der Vereine und der Dorfgemeinschaft bei der Planung und Organisation des Festes. Die Glückwünsche und ein Präsent des Landrates Michael Lieber wurden stellvertretend von der Kreisbeigeordneten Dr. Heike Johannes überbracht.
VG-Bürgermeister Rainer Buttstedt erklärte: „Wir feiern diese Geburtstage für unsere Zukunft“, und wies damit auf die wichtigen Einrichtungen wie Kindergarten und Grundschule im Ort hin. Ein Geschenk hatte auch er natürlich mitgebracht.

„Wir haben im voraus schon jedem Verein einen Geldbetrag zur Verfügung gestellt“, so der scheidende Ortbürgermeister Wolf Dieter Stuhlmann. Er wünschte den Jubilaren und auch seinem Nachfolger Ulf Langenbach, nach sagenhaften 45 Jahren im Amt, für die Zukunft alles Gute.
Die Vertreter der vier Institutionen gaben jeweils einen Einblick in die Chroniken ihrer Schule, Kindergarten und Vereine und manches „Anekdötchen“ sorgte für Erheiterung.

Am Samstag präsentierten sich die Jubilare mit einem Tag der offenen Tür.

Die Grundschule lud zu einer Veranstaltung ins Bürgerhaus ein und präsentierte Rückblicke und Beiträge verschiedener Projekte der Klassen und AG’s. Mit dem Lied „Halli, Hallo, herzlich willkommen“, begrüßten die Kinder der Grundschule ihre Gäste in einer proppenvollen Halle.

Im Kindergarten „Eulennest“ war Kinderschminken und Waffelbacken angesagt. Viele Fotos der letzten 50 Jahre wurden den Besuchern gezeigt. Aktionstische vervollständigten das umfangreiche Programm des Kindergartens. Im Festzelt konnten sich die Besucher über eine gelungene Aufführung der Kinder freuen. Höhepunkt für die Kinder war sicherlich der Besuch der „Westerwälder Clowndoktoren“.

Eine Ausstellung der Vereinsgeschichte der SSG ETZBACH fand im Untergeschoss des Bürgerhauses statt. Außerdem wurde ein Schnupperkurs im Beachvolleyball angeboten. Groupfitness demonstrierten die „Drums Alive“ in Perfektion. In der Schulturnhalle gab es Jugend-Freundschaftsspiele am laufenden Band zu sehen.

Beim SSV ETZBACH bestand die Möglichkeit seine eigene Treffsicherheit zu testen. Des Weiteren fand dort das „Finale des Dorfpokalschießens“ statt.

(Quelle: AK- Kurier)