Vorlesetag am 27.11.

Vorleser bereichern das Angebot an der Grundschule Etzbach

Im Rahmen der Aktion „Tage des Lesens“ in Rheinland-Pfalz konnte die Grundschule Etzbach in der Woche vor dem 1. Advent wieder einmal ein besonderes Event anbieten: Vertreter aus den Schulen der Umgebung, aus den verschiedenen Büchereien, Vertreter der Kirche, ehemalige Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule Etzbach fanden sich bereits zu recht früher Stunde in der Schule ein, um den Kindern mit einer Vorlesezeit eine Freude zu bereiten. Die Organisatorinnen, Melanie Linden und Yvonne Ulbrich, aber auch die Schülerinnen und Schüler hatten sich in der Zeit davor auf dienen Vorlesetag besonderer Art eingestellt; während die einen den Tag mit Hilfe des Kollegiums vorbereiteten, durften sich die anderen klassenübergreifend „ihre“ Lesung aus verschiedenen Angeboten aussuchen. Eine Eintrittskarte, die sie stolz vorzeigen konnten, berechtigte zum Besuch. Die aufmerksamen Zuhörer freuten sich über die kurzweilige Lesezeit, die nach ca. einer Stunde zu Ende ging und einen schönen Auftakt zum Wochenabschluss bildete. Diese Veranstaltung war sicher ein wichtiger Beitrag dazu, die Bedeutung des Mediums Buch hervorzuheben und gleichsam Kreativität und Freude am Lesen zu vermitteln. Dies ist ein wesentliches Ziel der Grundschularbeit und kann in Etzbach auch durch die regelmäßige, ehrenamtliche Hilfe der Mütter, die sich in der seit fast 10 Jahren bestehenden Schülerbücherei engagieren, nachhaltig umgesetzt werden. Im Anschluss fanden sich die Vorleser zum Gespräch im Lehrerzimmer bei Kaffee und Gebäck ein und manch einer erklärte schon jetzt seine Bereitschaft, beim nächsten Mal wieder dabei zu sein.