Feuer und Flamme

Feuer und Flamme für die Feuerwehr

Die Etzbacher Grundschüler sind Feuer und Flamme für die Feuerwehr, dies zeigte sich an den besonderen Unterrichtstagen. Einmal wurde das Feuerwehrhaus Hamm besucht und dort die Freiwillige Feuerwehr kennengelernt. Der Besuch eines Berufsfeuerwehrmannes aus Bonn setzte einen besonderen Akzent.

Am 18. März besuchte die Klasse 4a der Grundschule Etzbach gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Sabine Rosner und Praktikantin Michelle Iwertowski die freiwillige Feuerwehr in Hamm/Sieg. Unter der fachkundigen Anleitung von Jörg Schumacher wurden die Arbeitsgeräte und Fahrzeuge der Feuerwache erkundet.

Die Kinder stellten Schumacher wissbegierig Fragen rund ums Thema „Feuer und Feuerwehr“ und brachten während der circa einstündigen Führung schon manches erarbeite Vorwissen aus dem Unterricht an. Beispielsweise konnten die Kinder das Verbrennungsdreieck zitieren, als Schumacher wissen wollte: „Warum löscht Schaum ein Feuer?“ - Natürlich weil dem Feuer der Sauerstoff entzogen wird.

Besonders begeistert waren die Schüler, als sie die Hebebühne eines Feuerwehrfahrzeugs hautnah ausprobieren durften und Schumacher den Schülerinnen und Schülern am Ende der Besichtigung das Blaulicht mit Sirene vorführte.

Zwei Tage später wurde das Thema „Feuerwehr“ noch einmal aus einer etwas anderen Perspektive beleuchtet. Ein Mitglied der Berufsfeuerwehr Bonn gab den Schülerinnen und Schülern der Klassen 4a und 4b einen Einblick in den Alltag der Berufsfeuerwehr Bonn. Die Kinder erfuhren unter anderem, dass ein Berufsfeuerwehrmann 24 Stunden am Stück Dienst hat und zum Löschzug der Berufsfeuerwehr auch ein RTW (Rettungswagen) gehört.

Im Lauf der Unterrichtsstunde wurden den Kindern die Unterschiede zwischen der freiwilligen Feuerwehr und der Berufsfeuerwehr immer deutlicher vor Augen geführt. Der Experte erklärte den interessierten Kindern außerdem genau, welche Qualifikationen man benötigt, um Berufsfeuerwehrmann zu werden. Die vielen persönlichen Erzählungen aus erster Hand sorgten für einen abwechslungsreichen Vormittag. Besonders spannend war für die Kinder zum Abschluss die Präsentation der Feuerwehrausrüstung. So mancher Schüler nutzte im Anschluss an die Unterrichtsstunde die Gelegenheit, um selbst einmal den Feuerwehrhelm anzuziehen. Am Ende bedankten sich die Kinder mit einem donnernden Applaus für die tolle Unterrichtsstunde.

Ausprobieren und die Ausrüstung kennenlernen stand am Ende des Unterrichts an. Fotos: Schule